Montag, 1. Dezember 2014

Disconnect



Schulkinotage im November 2014

Wir waren am 19.11. im Cinemaxx Dammtor und haben den Film "Disconnect" gesehen.
Wir fanden den Film ganz gut, weil es interessant war, wie sich der Film und die Personen entwickeln, z.B. der Junge, der sich erhängt hat.
Der Film war deshalb so interessant, weil es um drei parallele Handlungen ging und die verschiedene Probleme hatten. In einer Story ging es um einen Jungen, der von zwei anderen über facebook mit einem Bild gemobbt wurde. In der zweiten Story ging es um eine Live-Porno-Seite, die von einer Reporterin aufgedeckt wurde. In der dritten Story ging es um eine Familie, deren Bankkonten gehackt wurden.
Wir würden den Film jederzeit wieder angucken. Am Ende konnten wir uns unser
eigenes Ende ausdenken, denn der Film hatte kein Happy-End, aber auch kein trauriges Ende. Es gab während des Film Applaus, weil der Film so gut war.

Von Pascal und Leon (10b)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen